A Short Interview with Melanie Jutzi of Pinkmelon [Ger/ Eng]

9 Aug

Ich habe vor nicht allzu langer Zeit Melanie Jutzi, Redaktionsleiterin und Mastermind des jugendlich-spritzigen Beautyportals pinkmelon, in meiner vorübergehenden Rolle als rasende Reporterin Mylanqolia Magazzino 5 Fragen gestellt. Seid Ihr neugierig? Dann lest Euch das Kurzinterview unbedingt durch!

 

Mylanqolia: Wie bist du auf die Idee gekommen, pinkmelon ins Leben zu rufen? Was war der ausschlaggebende Faktor? 

Melanie Jutzi: Zwei Aspekte waren entscheidend für die Entstehung von pinkmelon. Zum einen hatte ich dank einer früheren Berufstätigkeit die Möglichkeit, eine Webseite mit Inhalten zu füllen. Eben das eigenständige Einstellen von Informationen, die für jeden Interessenten zugänglich und abrufbar waren, bereitete mir besonders viel Spaß. Zum anderen bin ich durch meine ehemalige Arbeit in einem Kosmetikunternehmen mit dem Know-how und der Perspektive der Produzentenseite vertraut. Basierend auf den oben genannten Erfahrungswerten, entstand natürlich zwangsläufig der Wunsch, eine Webseite mit Beautythemen zu entwickeln. Zunächst war allerdings die Übernahme einer bereits bestehenden Webseite geplant – ein Projekt, das leider nicht von Erfolg gekrönt war. Folglich ergriff ich selbst die Initiative und voilà, pinkmelon war geboren.

Mylanqolia: Der Fokus liegt, wie unschwer zu erkennen ist, auf den Testberichten. Darauf weist schon die Bezeichnung “unabhängiges Testportal” hin. Kann jeder Produkte testen oder gibt es ein Auswahlverfahren?

Melanie Jutzi: Aufgrund der noch recht jungen Vergangenheit der Webseite, die übrigens genau zwei Jahre besteht, und der dadurch bedingten, recht familiären Atmosphäre, gibt es Aufnahmekriterien, die man der Webseite [Anmerkung der Redaktion: http://www.pinkmelon.de/test/pinkmelon-forderkreis ] entnehmen kann.

Mylanqolia: Im Mittelpunkt stehen Kosmetika und Pflegeprodukte, warum wird der Mode keine Beachtung geschenkt?

Melanie Jutzi: Die Frage lässt sich ganz simpel beantworten. Um eine Überschaubarkeit und Einheitlichkeit zu bewerkstelligen, liegt der Schwerpunkt ausschließlich auf beautyrelevanten Themen.

Mylanqolia: Einige ausländische Bloggerinnen verlinken oft pinkmelon im Hinblick auf Limited-Edition-Previews. Würde es sich da nicht geradezu anbieten, eine englischsprachige Version von pinkmelon anzubieten?

Melanie Jutzi: Genau dies ist bereits angedacht worden. Jedoch wird eine englische Übersetzung nur punktuell, d.h. beitragsspezifisch gewährleistet werden können.

Mylanqolia: Bezeichnest du dich eigentlich selbst als Kosmetiksüchtige? Bist du unter die Sammlerinnen gegangen oder hält sich dies trotz deines Berufs in einem vernünftigen Rahmen?

Melanie Jutzi: Du wirst überrascht sein, aber ich bin weder ein Kosmetikjunkie noch ein Bunkertyp. Duschgele und Bodylotions benutze ich zwar mit Vorliebe und von diversen Marken, doch bei Gesichtspflegeprodukten und dekorativer Kosmetik bin ich äußerst minimalistisch veranlagt. Meine Gesichtshaut ist leider sehr sensitiv, sodass ich auf dem Gebiet weniger Experimentierfreude walten lassen kann.

Mylanqolia: Danke für das Interview.

____________________________________________________________________________________________________________________

In English:
Some time ago I slipped into the temproary role of the furious reporter Mylanqolia Magazzino and asked Melanie Jutzi, who is the chief editor and mastermind of the young and fresh beauty website pinkmelon, 5 questions. Are you curious to know them? Then read this short interview!

 

Mylanqolia: Where did the idea come from to create pinkmelon? What was the crucial factor?

Melanie Jutzi: Two crucial aspects influenced the development of pinkmelon. On the one hand, I had due to a former occupation the opportunity to fill a website with content. The independet setting up of information which is made acccessible and available for everyone interested in it meant much fun. On the other hand I am acquainted with the know-how and the view of the producers‘ side through my former work in a cosmetic company. Based on the experience gained over the years, the wish inevitabely arose to create an website with beauty topics. Initially, the taking over of an existing website was planned but it has not been successful in the end. Hence, I had to take the initiative and voilà – pinkmelon was born.

Mylanqolia: It is not difficult to notice that the focus is on the product reviews. The description “independent product testing web portal” suggests it. Is everyone welcome to test or is there a selection process?

Melanie Jutzi: Due to the quite short past of the website, that has been online for two years, and the familiar atmosphere there are affiliation criteria which can be found on the website.

Mylanqolia: Beauty and cosmetics products are in the centre of attention but why is fashion neglected respectively ignored?

Melanie Jutzi: This question is easy to answer. The emphasis is on beauty related topics in order to guarantuee straightforwardness and homogeneity.

Mylanqolia: A few bloggers from abroad often link to pinkmelon with regard to previews of limited editions or collections. It seems like a logical step to offer an English version of pinkmelon, doesn’t it?

Melanie Jutzi: That is exactly what is being considered. But the English translation will be conducted selectively and specific to the post.

Mylanqolia: Do you consider yourself to be a beauty addict? Do you collect cosmetic products or doesn’t affect your occupation your attitude towards beauty products?

Melanie Jutzi: You will be surprised that I’m neither a beauty addict nor a collector. I cannot deny that I prefer to use shower gels and bodylotions of various brands but I am a minimalist concerning cosmetics and skin care products. My skin sadly is very sensitive, which means that I cannot experiment as much as I want to.

Mylanqolia: Thanks for the interview.

2 Responses to “A Short Interview with Melanie Jutzi of Pinkmelon [Ger/ Eng]”

  1. gio August 9, 2010 at 8:56 am #

    Thanks for the interview. It was lovely to get to know more about Melanie.🙂

  2. mylanqolia August 14, 2010 at 10:32 pm #

    You’re welcome, dear! I thought it was time to introduce the lady behind the scenes.🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: