Mylanqolia’s Review on the Ebelin Nail Varnish Remover with Coconut Scent [Ger/ Eng]

1 Aug

Endlich komme ich dazu, einen weiteren Testbericht über ein Pröbchen, das mir freundlicherweise von dm mittels Gutschein zur Verfügung gestellt wurde (Merci beaucoup dafür!), zu verfassen. Diesmal wende ich mich den Nägeln zu. Da meine bedauerlicherweise brüchig und dünn sind, verwende ich oft Nagellack. Auf diese Weise werden sie stabilisiert und reißen nicht bei jeder Gelegenheit – sei es auch nur das Betätigen der Klospülung (kein Scherz!) – ein. Logischerweise beanspruchen die einfachsten Tätigkeiten, wie Nasebohren oder Däumchendrehen, den Nagellack, sodass er sogar mit Top Coat nach 5-6 Tagen beginnt stellenweise abzublättern. Und wie lautet in dem Fall die Devise? Na klar, der Llack bzw. das, was von ihm übrig ist, muss ab! Was empfiehlt sich in so einem Fall? Ein Nagellackentferner. Abknibbeln wäre im Grunde genommen eine kostengünstigere Alternative, die allerdings weniger nagelfreundlich ist.

ebelinNE1

Somit habe ich mir den acetonfreien ebelin Nagellackentferner mit Kokosduft, der übrigens eine Sommeredition darstellt, ausgewählt. Schließlich wollte ich eine nagelschonende Reinigung meiner eh schon lädierten Nägel. Zudem fand ich die Idee des Zusatzes von Kokusduft äußerst ansprechend, da ich mit Nagellack und Nagellackentfernern automatisch ätzende Geruchsbomben assoziiere. Ich habe mal daran gedacht, mir deswegen eine Gasmaske zuzulegen, doch gebe ich das dafür benötigte Geld immer wieder an anderen Stellen aus. Leider reagiert mein Jean-Baptiste-Grenouille-Näschen auf solche Geruchsattacken und ist dankbar für die Übertünchung des aufdringlich chemikalischen Geruchs eines unbedufteten Entferners. Also öffnete ich das kleine, rosafarbene Fläschchen mit der 50ml-Reinigungslösung, die man für 0,45 € käuflich in jeder dm-Filiale erweben kann, und schnupperte zunächst daran. Ein Fehler, wie sich umgehend heraustellen sollte! Vom Kokosduft war kein Spur, stattdessen hatte ich einen undefinierbaren, süßlichen Geruch mit einer chemischen Note in der Nase und fühlte mich dementsprechend leicht benebelt. Mylanqolia in the Sky! Nee, nicht ganz, denn ich schnappte mir geistesgegenwärtig einen Wattepad und befeuchtete ihn mit dem Entfernerflüssigkeit, die übrigens farblos ist. Schon konnte ich damit beginnen, den ziemlich mitgenommenen Nagellack von meinen Nägeln zu entfernen. Ich rechnete mit einer kurzen und unkomplizierten Prozedur, aber das Gegenteil war der Fall. Minutenlang rubbelte ich wie verrückt an einem Nagel herum, um den Lack restlos zu entfernen. Nach zwei Nägeln bemerkte ich bereits ein Nachlassen der Reinigungsleistung, sodass ich den Wattepad erneut mit Flüssigkeit tränkte.

ebelinNE2

Und so rubbelte und rubbelte ich den Lack geduldig von den Nägeln. Mir kam es wie Stunden vor, auch wenn gerade mal zehn Minuten vergangen waren. Das Ergebnis konnte sich jedoch sehen lassen. Meine Nägel erstrahlten wieder in ihrer Naturfarbe – ich konnte beim besten Willen keine Rückstände feststellen. Außerdem machte sich endlich der künstlich riechende, leicht unangenehme Kokosduft bemerkbar. Dennoch rate ich davon ab, zu lange an den Fingern und Nägeln zu schnüffeln. Warum? Na, weil der Geruch high macht – und das ist keine Übertreibung. Selbstverständlich soll noch der Beantwortung einer zentralen Frage nachgegangen werden: Ist der acetonfreie Nagellack faktisch besehen nagel- und hautfreundlicher? Um ehrlich zu sein, konnte ich im Verlauf der Testphase im Vergleich zu einem durchschnittlichen Nagellackentferner mit Aceton keinen Unterschied feststellen. Weder die Nagelhaut noch die Hornhaut auf meinen Fingerkuppen reagierten anders, wenn sie mit der acetonfreien Variante in Berührung kamen. Auch bei meinen vorbelasteten Nägeln, die ich sofort nach dem Abschminken mit einer schonenden Creme versehe, war keine Besserung oder Verschlechterung der Nagelstruktur zu verzeichnen.

Wie fällt demnach mein Gesamturteil aus? Zieht es mich zu Rosa oder bleibe ich dem Blau treu? Anhand der oben aufgeführten, empirisch gewonnenen Erkenntnisse werde ich auch weiterhin für Aceton plädieren. Machen wir uns nichts vor: Chemie bleibt Chemie! Allerdings stelle ich gewisse Ansprüche an einen Nagelackentferner, die der acetonfreie keineswegs einhalten konnte. Zum einen wünsche ich mir eine rasche und weniger arbeitsintensive Reinigung meiner Nägel, für die höchstens 5 Minuten meiner kostbaren Zeit entbehrt werden kann. Zum anderen wäre mir eine neutraler Duft lieber als ein künstlicher Kokusduft, der auch nicht die unangenehme Basisnote eines Nagelllackentferners gänzlich verdecken kann. Darum werde ich mir dieses Produkt nicht nachkaufen und stattdessen beim Altbewährten bleiben.

**** Gesamtnote: Ausreichend ****

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

In English:

  • Tested product sample: acetone free and cocout scented ebelin nail varnish remover
  • Received trough: a voucher from dm (thanks!)
  • Price: 0,45 €
  • Content: 50 ml
  • Packaging: a pink bottle with stickers that convey the main product details
  • Scent: it’s a sweet and artificial scent which can be interpreted as the smell of coconut if one is very creative. It can’t help to cover the unpleasant base note of the nail varnish remover
  • Liquid: The liquid is surpsingly transparent and can be applied to a cotton pad or cotton ball.
  • Does it work? Well, one has to rub a lot to remove the nail vanish. All in all, it needs 10 minutes to finish all fingers. The reason for it is the repeated refreshment of the liquid as it dries very fast. It means that a huge amount of it is necessary to finish all nails. Thus doesn’t make this nail varnish remover very economically.
  • Skin/ Nail Tolerance: I could notice neither an allergic reaction nor a special nail caring effect.
  • Would I recommend it? As the scent wasn’t as stunning as expected and as I couldn’t notice any differences to a remover with acetone, I don’t think that I recommend it to you. But if you like artificial scents and have artificial nails, you’ll profit from this product.

**** Overall grade: D – Sufficient ****

2 Responses to “Mylanqolia’s Review on the Ebelin Nail Varnish Remover with Coconut Scent [Ger/ Eng]”

  1. gio August 1, 2010 at 10:42 pm #

    Thanks for the review. I rarely use acetone-free nail varnish removers cos they take so long to remove everything!

  2. mylanqolia August 9, 2010 at 2:27 am #

    You’re welcome, dear!🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: