My entry for the Essence Contest “Be a trend maker”

1 Jan

Happy New Year, my belles! What does 2010 feel like? Well, fresh and cold! :-) Hope you had a great party and lotsa fun. If you wonder why I write another blog post in such a short time, read the title. I’m afraid I’ll forget to post my ideas I contributed to the contest. Ok, it’s no winning material but I thought I could show you my mad ideas. The focus is on selfmade liquid liners because I need many different colours for my fun looks and EOTDs.

Description:

  • Idea 1 is a magic e/s converter. I admit that I was inspired by Smashbox. But it would be great to see such enrichment in the product range by Essence.
  • Idea 2 is a system to mix your own liquid liner. It’s a combination of phase 1, which is a highly pigmented e/s powder, and phase 2, which is the transparent liquid. The aim is to combine colours and to achieve an individual and striking liquid liner.  Imagine a red long-lasting liquid liner!*dream*

Ok, that’s all for now. This was my entry for the contest. Boring, right?

XOX, Mylanqolia 

Auf Deutsch: Ein frohes, neues Jahr, meine Schönheiten! Wie fühlt sich denn eigentlich 2010 an? Bis jetzt unverbraucht und kalt!🙂 Ich hoffe, Ihr hattet eine tolle Party und viel Spaß. Falls Ihr Euch wundert, warum ich in so einem kurzen Zeitraum einen weiteren Beitrag verfasse, solltet Ihr Euch den Titel nochmals durchlesen. Letztendlich befürchte ich, dass ich es im schlimmsten Fall vergesse, meine beigesteuerten Ideen zu veröffentlichen. Ja, ich weiß, das Material ist in keinster Weise von einer Gewinner-Aura umgeben, doch ich wollte es Euch antun. Der Fokus liegt dabei auf selbstgemachte Flüssigliner, weil ich selbst viele diverse Farben für meine Spaß-AMUs und Tages-AMUs benötige. Ihr könnt hoffentlich die Schrift dechiffrieren, andernfalls reiche ich eine genauere Beschreibung auf Anfrage nach.

Noch ein Wort zum Gewinnspiel: Aufgrund der nicht vorhandenen Resonanz werde ich den Ablauf der Frist abwarten und anschließend die Aufgabenstellung überarbeiten. Es wird dann wohl doch eine Art Giveaway werden. Den Preis werde ich allerdings nicht aufteilen. Weiterhin wird es nur eine Gewinnerin geben. Alles in allem scheint sich niemand  für die Teilnahme interessiert zu haben. Komisch, komisch. Dabei hätte ich gerne einem schönem AMU oder einer tollen Mani zum Sieg verholfen. Für mich ist dies nur ein weiterer Beleg dafür, dass ich weniger Geld in meine Preise investieren sollte. Vielleicht verlose ich beim nächsten Mal Sachen aus dem 1 €-Shop, die angeblich zu meinen Lieblingsprodukten zählen, oder reduzierten Firlefanz aus den Ramschkörbchen von Drogerien, um mich nicht darüber aufregen zu müssen, dass ich zu viel Geld in ein sinnloses Unterfangen investiert habe. Wer außerdem denkt, dass ich die Preise gesponsort bekommen habe, der irrt gewaltig. Alles habe ich wie immer aus eigener Tasche bezahlt. Denn die bekannten Marken sponsorn, wie Ihr möglicherweise unschwer verfolgen konntet, durchweg Youtuber mit einer schier unüberschaubaren Anzahl von Abonnenten. Das ist auch das gute Recht der Kosmetikfirmen, schließlich müssen sie ihre Produkte an den Mann oder die Frau bringen. Sonst klopft im schlimmsten Fall Madame Insolvenz, die Schreckliche, an die Firmentüren. Sollte jemand von meinen stillen Lesern ausschließlich auf Preise mit MAC oder “Bezahl-meinen-Namen-und-Verpackung-und-erhalte-minderwertigen-Scheiß”-Marken fixiert sein, wird er in meinem Blog nie fündig werden. Wahrscheinlich hat man in dem Fall mein Konzept missverstanden oder fehlinterpretiert. Scheinbar ziehen viele für eine äußerst geringe Gewinnchance eine Anmeldung bei einem Facebook-Account einer hochpreisigen Kosmetik-Marke in Kombination mit der Versendung einer E-Mail vor, als sich eine höhere Chance mittels eines einzigen Fotos bei einem kleinen Gewinnspiel ohne den ganzen Tamtam auszurechnen. Weil das offensichtlich der Fall ist, werde ich von weiteren Gewinnpielen auf nationaler Ebene absehen und wie in den Bloganfängen den internationalen Level beibehalten. Zudem werde ich Wert auf Subscriptions bzw. Abonnements  (rein zufällig ist das auch bei wordpress möglich) legen. Kein Abonnent bedeutet im Umkehrschluss keine Teilnahme. Fazit: Keine Ausnahmen mehr. Alea iacta est.

7 Responses to “My entry for the Essence Contest “Be a trend maker””

  1. gio January 1, 2010 at 10:48 pm #

    Happy New Year sweety! I hope 2010 will be a fantastic year for you!

    And I think those ideas are really cool. I’ve just started to get into eyeliners so I’d love to see drugstore brands release eyeshadow converters or create my own eyeliner. That’d be so much fun!

    • mylanqolia January 4, 2010 at 9:26 pm #

      Thanks, darl! I hope so and I hope that Fortuna likes me again. I don’t know if Essence respectively Cosnova take my ideas about e/s converters or individual created eyeliners into consideration. Just drop them a line that you’re mad about the introduction of those products.😉

  2. Mel Eyre January 2, 2010 at 5:25 am #

    Tolle Idee!

    • mylanqolia January 4, 2010 at 9:27 pm #

      Schön, dass du so denkst!🙂

  3. Tamara January 5, 2010 at 8:50 pm #

    I actually really like the idea, and the drawings!

    I hope you had a great NY’s eve!

    • mylanqolia January 9, 2010 at 2:08 pm #

      Thanks, hon! I don’t think that I win (it would be awesome if I could win one the beauty sets) but I hope that they take the ideas into consideration.🙂 Ah, well, my New Year’s Eve was fine though I didn’t party until the sun comes up.🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: